WAS VOR UNS LIEGT UND WAS HINTER UNS LIEGT, IST NICHTS IM VERGLEICH ZU DEM, WAS IN UNS LIEGT. UND WENN WIR DAS, WAS IN UNS LIEGT, NACH AUSSEN IN DIE WELT TRAGEN, GESCHEHEN WUNDER.

HENRY DAVID THOREAU


MASSAGE

 

 Verschiedene Techniken der manuellen Therapie und der Körperarbeit, wie z.B. lange Streichungen, Kneten, Tiefenmassage, passive Mobilisation, Faszienarbeit und vieles mehr unterstützen die Veränderung der differenzierten Gewebsstrukturen des Körpers. Durch den Kontakt während der Massage ergibt sich die Erfahrung, wie die Körpersysteme im Zusammenspiel sind und folglich auch in Verbindung zueinander stehen und funktionieren. Auch unterstützt  Körperarbeit das Auflösen von physischer, psychischer, psychosozialer und geistiger Anspannung. Die dadurch entstehende Balance hilft, sich wieder gelöster zu fühlen. 

ENTSPANNUNG

 

Entspannungstechniken wie Qi Gong,  Atmungs- und Mentalübungen wie auch Hypnose und Meditation lenken die Aufmerksamkeit auf die eigenen körperlichen wie auch psychischen und geistigen Empfindungen.

Durch Anleitung sind diese Übungen gut

in den Alltag integrierbar und unterstützen die Möglichkeit, die eigene Befindlichkeit zu verändern. 

BEWEGUNG

  

Durch Eigenwahrnehmung werden eigene Haltungs- und Bewegungsmuster erkannt. Durch Übungen und Veränderung der äusseren und inneren Haltung wird ein Prozess in Gang gesetzt, welcher physisch, psychisch und auch geistig die Gelegenheit bietet, im Ausgleich zu sein.